Montag, 22. Juni 2015

#MancrushMonday ✩

Hi ihr Lieben, 

heute gibt es seit Langem mal wieder einen neuen #MancrushMonday von mir.
Für heute hab ich mir einen Buchcharakter ausgesucht, den bestimmt ziemlich viele Kennen - Finnick aus "The Hunger Games"/"Die Tribute von Panem".

Finnick Odair kommt aus Distrikt 4 und gewann im Alter von 14 Jahren die 65. Hungerspiele. Zudem war er bei dem Jubeljubliäum, den 75. Hungerspielen, dabei und hat überlebt. Er wurde von den Rebellen gerettet und kam gemeinsam mit Katniss nach Distrikt 13.

Finnick wurde im Kapitol besonders dank seinem guten Aussehen und seinem Charme bekannt. Zu Beginn der 65. Hungerspiele hält auch Katniss ihn für oberflächlich und egoistisch, doch dass er sehr viel mehr ist als das, beweist er jedoch schon recht bald: obwohl Mags, eine ältere Frau, die ebenfalls mit in der Arena ist, seine Tutorin und für ihn sehr wichtig ist, gibt er sie auf, um Peeta zu retten. 
Der eigentliche Grund, wieso mir Finnick so sehr ans Herz gewachsen ist, ist jedoch seine Beziehung Annie Cresta, die ebenfalls ein Tribut war und daran zerbrach. Die Art, wie er in den Büchern über sie spricht und sich um sie kümmert, ist einfach wirklich herzerweichend.

Ein weiterer - wirklich großer Pluspunkt - ist, dass Finnick in den Filmen von Sam Claflin verkörpert wird und jetzt mal ganz ehrlich: passt er nicht zu Finnick wie die Faust aufs Auge? Ich habe selten eine Rolle gesehen, die meiner Meinung nach so gut besetzt worden ist.

Es gäbe noch viele weitere Argumente, die dafür sprechen würden, dass Finnick sowohl in den Büchern als auch in den Filmen mein Lieblingstyp aus "Die Tribute von Panem" ist, aber bevor ich euch jetzt weiter damit vollsabbel, wie toll ich ihn finde - hier lieber ein paar Bilder (von Sam alias Finnick).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.