Donnerstag, 17. September 2015

Vampire Academy V - Seelenruf - Richelle Mead

Egmont Lyx










ROMAN
Erschienen am 08.11.2010
428 Seiten, broschiert

ISBN: 978-3-8025-8346-9
€ 12,95





Inhalt

Rose Hathaway trauert noch immer um ihre große Liebe Dimitri. Ihren Schwur, ihn zu töten, sollte er zum Strigoi werden, konnte sie nicht einlösen. Stattdessen hat Dimitri von ihrem Blut gekostet und ist nun auf der Jagd nach ihr. Und dieses Mal wird er nicht eher ruhen, bis er Rose eigenhändig getötet hat. Doch diese gibt ihren Plan, Dimitri wieder zurückzuverwandeln, nicht auf...

Meine Meinung

Nachdem Rose in Band 4 vergeblich versucht hat, Dimitri zu töten und stattdessen von einer Möglichkeit gehört hat, ihn in einen Dhampir zurückzuverwandeln, haben sich ihre Pläne geändert, doch auch Dimitri hat sich einiges anders überlegt - statt Rose in einen Strigoi zu verwandeln, will er sie töten. Als ob nicht allein das schon genügen würde, um für ein wirklich gutes Buch zu sorgen, legt Richelle Mead noch eins oben drauf und lässt aus Roses Plan eine richtige Mission werden - Gefängnisausbruch, Zocken im Casino und heftige Straßenkämpfe inklusive.
Es ist gerade wirklich schwierig für mich, euch nicht zu viel von der Handlung zu spoilern, daher werde ich nur so viel sagen: "Seelenruf" ist der bisher wahrscheinlich emotionalste Band der Reihe und ich kann einfach immer noch nicht so ganz fassen, was eigentlich passiert ist. 
An alle Dimitri-Fans: ihr werdet das durchstehen! Ich habs ja auch geschafft. ;)
Um nicht mehr über die Handlung zu reden, verlege ich mich mal auf was anderes: ich war bisher wirklich stolz auf Vampire Academy, weil die Bücher nahezu ohne Liebesdreiecke ausgekommen sind. Verworrene Beziehungen, ja, definitiv, allein schon wegen der komplizierten Beziehung zwischen Rose und Dimitri, aber dass Rose jetzt mit Adrian Ivashkov zusammen ist, kam für mich schon überraschend. Ich mag Adrian ja, und es ist auch deutlich, dass Rose ihn mag, aber ich hatte als Leser nie so das Gefühl, dass aus den Beiden wirklich ein paar werden könnte. Nichtsdestotrotz ist es eher Roses Zerissenheit, die mich stört. Die ganze Zeit denkt sie an Dimitri, obwohl sie ja eigentlich mit Adrian zusammen ist - und ich denke, sowieso jeder kann sich vorstellen, wie das am Ende ausgeht. 
Trotzdem ist mir Adrian nach wie vor sympathisch, ich habe eigentlich eher Mitleid mit ihm, als dass ich sauer auf ihn bin (was normalerweise meine Reaktion auf andere Kerle in Liebesdreiecken ist :D).

Alles in Allem hat mir auch das fünfte Buch der Reihe unglaublich gut gefallen - ich hatte das so ja nicht erwartet. Die Welt, die Charaktere und die Geschichte, die Richelle Mead da erschaffen hat, sind so gut, frisch, überraschend und immer wieder fesselnd. Ich habe bisher jedes Buch an einem einzigen Tag durchgelesen und das soll schon mal was heißen, denn auch ich habe (leider) noch anderes zu tun, als zu lesen. 
Auch erstaunt mich, dass mir die Charaktere so ans Herz gewachsen sind - Rose, Dimitri, Christian, Lissa, Adrian... sogar die "schlechten"/negativen Charaktere oder Antagonisten haben irgendwo ihre Reize.
"Seelenruf" bekommt von mir daher natürlich die verdienten 5 Sterne!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.