Samstag, 19. September 2015

Vampire Academy VI - Schicksalsbande - Richelle Mead

Egmont Lyx










ROMAN
Erschienen am 07.07.2011
523 Seiten, broschiert

ISBN: 978-3-8025-8347-6
€ 12,99





Inhalt

Für Rose Hathaway scheint die dunkelste Stunde gekommen zu sein. Sie ist angeklagt, die Königin der Vampire ermordet zu haben. Wenn sie ihre Unschuld nicht beweisen kann, droht ihr die Todesstrafe. Mithilfe ihrer Freunde und ihres einstigen Geliebten Dimitri gelingt es Rose zu fliehen. Trotz Dimitris Zurückweisung nach seiner Rückverwandlung in einen Dhampir flammt in Rose erneut die Hoffnung auf, ihre Liebe doch noch zu retten...

Meine Meinung

Der sechste Teil der Vampire Academy-Reihe wartet nach dem Cliffhanger am Ende des fünften Teils mit dementsprechend spannenden und rasanten Handlungen gleich zu Beginn auf.
Es ist für mich verdammt schwierig, für den sechsten Teil einer Reihe eine spoilerfreie Rezension zu schreiben, aber ich hoffe, ihr könnt mir das nachsehen.
Rose wird Ende des fünften Teils inhaftiert, da sie angeklagt ist, die Königin der Moroi ermordet zu haben. Nachdem sie aus dem Gefängnis ausgebrochen ist (juhu, noch eine Flucht!), ist sie mit Dimitri unterwegs, der sich ihr gegenüber noch immer sehr distanziert verhält. Auch alte Freunde tauchen wieder auf und es gibt eine unerwartete Wendung Lissa betreffend, die die Spannung bis zuletzt garantieren. 
Besonders gut gefallen hat mir die neuerliche Entwicklung, die Rose durchmacht, diesmal bezüglich Dimitri und Adrian. Eigentlich war ja von Anfang an klar, dass sie sich wieder von Adrian trennen würde, aber ich hatte ja nicht wirklich die Hoffnung, dass das tatsächlich passieren würde. Rose wird wesentlich weitsichtiger und weniger egoistisch, das ist definitiv ein Pluspunkt. 
Die Handlungen, die sich während Roses Abwesenheit am Hof abspielen sind aber nicht minder interessant. Man erlebt das alles aus Lissas Sicht, während Rose sich quasi in ihrem Kopf befindet und es ist schön, mal mehrere Szenen aus Lissas Perspektive zu sehen.
Roses Beziehung zu ihren Eltern verbessert sich auch immer weiter, ich persönlich bin ja vor allem ein großer Fan von Abe. Doch auch andere Beziehungen werden gekittet und neue geknüpft.
Mit dem Ende von "Schicksalsbande" hatte ich so nicht gerechnet, wurde jedoch angenehm überrascht. Ich habe beim Lesen von "Schicksalsbande" bestimmt noch mehr Tränen vergossen und gebangt als bei "Seelenruf", obwohl ich nicht gedacht hatte, dass das noch möglich wäre.

Insgesamt ist "Schicksalsbande" der krönende Abschluss einer richtig guten Reihe und daher vergebe ich - natürlich! - 5/5 Sternen. Ich bin so froh, dass ich die Reihe trotz dem schlechten Film gelesen habe und wurde nicht enttäuscht. Jedem, der Fantasy-Bücher mag und eventuell nach einer bereits abgeschlossenen Reihe sucht, kann ich die Vampire Academy-Reihe nur empfehlen!


Kommentare:

  1. Huhu, der erste Teil der Reihe schlummert schon seit einer Weile auf meinem SuB, aber irgendwie hatte ich die ganze Zeit nicht so recht Lust darauf. Aber deiner Rezi kann man deine Begeisterung richtig entnehmen und vielleicht sollte ich doch mal zu dem Buch greifen

    Liebste Grüße, Nelly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde es dir auf jeden Fall empfehlen! Gut ist auch, dass die Bücher nicht allzu dick sind, man hat sie also relativ schnell durch - gut für den SuB-Abbau! :)
      Liebe Grüße, Ally :)

      Löschen
    2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.